SeventyOne Percent

Es ist die Geschichte der beiden Surfer Marc Levy und Raphaël Vannier, die 2009 die Sonnencremes von SeventyOne ins Leben riefen.  Die beiden fanden bis dato keinen Sonnenschutz, der ihren Bedürfnissen entsprach: Er musste zwischen Wasser, Sand und Wind sowohl schützend als auch pflegend wirken. Da die Ozeane dieser Welt das zweite Zuhause der Gründer sind, wollten sie einen Sonnenschutz schaffen, der die Umwelt schont und dennoch die Haut vor Sonneneinstrahlung schützt. Der Name SeventyOne leitet sich daraus ab, dass die Erde und auch der menschliche Körper zu 70% aus Wasser bestehen - und dass 1% der Erlöse an die Organisation Vision du Monde geht, die sich für benachteiligte Kinder einsetzt. Diese Marke ist ihren Prinzipien treu und folgt den Guidelines von Mother Earth Approved, bei denen ein starker Einsatz für Umweltschutz und Soziales gefordert wird, ebenso wie Respekt dem Konsumenten gegenüber.

SeventyOne Percent