Risu Risu

Gründerin Camille Fleck ist Mutter von sechs Kindern und wollte selbst dem Anspruch gerecht werden, ihre Kinder ökologisch vertretbar zu kleiden und dabei nicht auf Qualität zu verzichten. So entstand die Idee zu einer eigenen Marke. Umgesetzt wurde die Idee dann 2014 mit Risu Risu. Es entstand eine schöne Linie, die der Umwelt ihren Respekt erweist, biologisch abbaubar ist und durch besondere Qualität überzeugt. Es dauerte zwei Jahre, bis die Stücke in einem Atelier in Portugal in Serie gehen konnten. Das Ergebnis dieser harten Arbeit ist ein eigener Jersey-Stoff, der GOTS-zertifiziert ist (GOTS ist das international strengste Bio-Label. Auch der Farbstoff hat dieses Label erhalten). Die weiche und bequeme Kleidung wird in Frankreich und Spanien hergestellt. Für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren entwirft Camille Fleck nun auch Schlafkleidung mit süßen Details wie Volants und fein gearbeiteten Halsausschnitten. Der Name der Marke kommt ebenfalls nicht von ungefähr: Risu Risu bedeutet auf Japanisch Eichhörnchen und steht für die mühsame Fleißarbeit und faire Arbeitsbedingungen. Wir lieben diese eindrückliche Hommage an die Natur, die die einzig wahre Inspiration für jede Art von Kreativität ist.

Risu Risu